SEM, SEA, SEO... so behalten Sie den Überblick!

Eine kurze Einführung in die Welt des Search-Engine-Marketings.

SEM? SEA? SEO? Was ist damit gemeint und wofür stehen all diese Abkürzungen?
Dieser Blog Artikel soll dabei helfen, den Überblick zu bewahren.

SEM - Search-Engine-Marketing

Suchmaschinen sind seit der Entstehung des modernen Internets immer wichtiger geworden. Egal ob Sie auf der Suche nach Informationen, Artikeln, Produkten oder Angeboten sind, Sie nutzen hierfür Suchmaschinen. Vor allem Google sticht hier besonders hervor, Sie "googeln".

Dadurch sind Suchmaschinen auch für das digitale Marketing immer wichtiger geworden. Die Nutzer sind hier bereits auf der Suche nach bestimmten Dingen und müssen nicht erst über ein Produkt oder eine Dienstleistung informiert und dafür mobilisiert werden.

SEM ist der Überbegriff für das Marketing mithilfe von Suchmaschinen. Dieser Begriff unterteilt sich in zwei weitere Gebiete des Suchmaschinen Marketings: SEO (Search-Engine-Optimization) und SEA (Search-Engine-Advertising).


1. SEO - Search-Engine-Optimization

Die Suchmaschinen Optimierung (SEO) beschäftigt sich nur mit organischen Suchanfragen und Suchergebnissen. Es gilt hierbei die Präsenz und Sichtbarkeit in Suchmaschinen (z.B. Google, Bing, Yahoo, etc.) zu erhöhen.

Jede Suchmaschine hat für das Ranking von Webseiten eigene Algorithmen und bewertet eine Webseite nach den unterschiedlichsten Kriterien. Diese Kriterien bestmöglich zu erfüllen ist meist ein langwieriger Prozess.

Suchmaschinen entwickeln ihre Algorithmen stetig weiter und erfordern somit immer neue Optimierungen von Websites. Des Weiteren ist auch ein starker Konkurrenzkampf vorhanden, da eine gute Suchmaschinen Platzierung für jedes Unternehmen sehr wichtig ist, um organischen Traffic zu generieren.

Suchmaschinen Nutzung, mitterweile vor allem auf mobilen Geräten.


2. SEA - Search-Engine-Advertising

Wie aus dem Namen schon ersichtlich, beschreibt der Begriff Suchmaschinen Werbung (SEA) die bezahlte Werbung innerhalb der unterschiedlichsten Suchmaschinen. Neben den natürlichen/organischen Suchergebnissen, zeigen Suchmaschinen auch Werbeanzeigen an, die meist extra gekennzeichnet sind (z.B. "Anzeige").

Hier besteht die Möglichkeit Phrasen und Begriffe festzulegen, unter denen ein Unternehmen/Produkt/Service gefunden werden soll. Je nach Suchmaschine, Einstellung und Konkurrenz, variieren die Kosten und Möglichkeiten als Werbeanzeigen für spezifische Suchanfragen angezeigt zu werden.

Diese Möglichkeit des SEM (Search-Engine-Marketing) zeichnet sich besonders durch seine Schnelligkeit und der sofortigen Auffindbarkeit aus, im Gegensatz zum langwierigen Prozess des SEO (Search-Engine-Optimization). Jedoch muss beachtet werden, dass die Kosten für Suchmaschinen Werbung, je nach Nische und Konkurrenz, oftmals sehr hoch ausfallen können.



SEO vs. SEA

Beide Strategien wirken sich auf das Ranking der Webseite in den Suchergebnissen aus, wo liegt also der Unterschied und die Vor- und Nachteile? Worauf soll man als Unternehmen setzten?

Während SEA auf eine kurzfristige Strategie setzt, um gezielt Inhalte, Produkte oder Aktionen zu bewerben, verfolgt SEO klar eine langfristige Strategie die über Monate praktiziert werden will, bevor erste Auswertungen möglich sind.

Es lässt sich jedoch auch ableiten, dass sich SEA und SEO gut miteinander ergänzen lassen. Viele Suchmaschinen, wie z.B. Google, machen es möglich SEA und SEO einfach miteinander zu verknüpfen und die Synergieeffekte zu nutzen, die sich daraus ergeben.

SEO vs SEA mit konstanten Ausgaben.


Noch Fragen? In einem kostenlosen Erstgespräch geben wir gerne Auskunft darüber, ob und wie diese Themen für Sie relevant sein können.
Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.