Wer profitiert von einem passenden CRM System?
Welche Abteilungen können von einer Implementierung eines neues CRM System profitieren?

 Die Implementierung einer neuen CRM Softwarelösung bietet eine Menge Chance. Aber auch Herausforderungen, die schon bei der Auswahl des CRM System beachtet werden sollten. Jede Abteilung kann oder besser gesagt muss davon von einer Implementierung profitieren.

Viele CRM Tool werden nicht richtig eingesetzt oder noch schlimmer erhöhen den Arbeitsaufwand.

Um diese zu vermeiden sollte die Wahl eines neues CRM Tool sorgfältig getroffen werden. Ein CRM Tool unterstützt nicht ein Unternehmen oder ein paar Abteilungen, sondern jeden Mitarbeiter! Somit kann jeder wieder fokussierter seinen Aufgaben nachgehen und effizienter arbeiten.  

Zum Beispiel kann ein Developer Notizen zu Projekten hinzufügen. Alle beteiligen Personen sehen die Notiz und können dementsprechend reagieren (wenn nötig)! Das erleichtert nicht nur die interne Kommunikation, sondern alle relevanten Informationen über einen Kunden werden auf einmal sichtbar.

Für diese Mal haben wir uns ein paar Abteilungen herausgesucht und zeigen euch ein paar (aus sehr vielen) praktische Funktionen.

 

MARKETING  

Wer Kunden durch Online Marketing generiert, sollte diese bei der Entscheidung eines neuen CRM Tool unbedingt miteinplanen. Ein gutes CRM erledigt viele Marketing Aufgaben fast von alleine, analysiert die Ergebnisse und setzt automatisch Aufgaben für jeden einzelnen Leads. Dies ermöglicht eine einfachere Segmentierung z. B. mit Tags wie Neukunde, FB Lead, etc.  

Eine klassische Online Marketing Aktivität wäre eine Mail Kampagnen. Durch eine Schnittstelle verbindet man seine Email und schon geht’s los. Sobald eine Mail verschickt wird kann über die Analytics die Click Rate, Open Rate, etc. analysiert werden. Und das von jedem einzelnen Lead!

 Mit einem integrierten Schaltplan für Social Media wird die Planung vereinfach, der Auftritt automatisierte analysiert und potenziale neue Leads identifiziert.  

Sind Kundenevents unverzichtbare für euch, sollte die Abwicklung über das CRM laufen. Einfach Einladung per Mail verschicken, die Kunden online registrieren lassen, Anmeldeliste downloaden und fertig!

Hat ein wichtiger Kunde die Einladung geöffnet aber nicht reagiert kann ein Reminder geschickt werden oder ein automatische todo einer Person zugewiesen werden.

Möchte man auf eine Funktionen die es nicht im CRM gibt (was meist nicht vorkommt), kann diese ganz einfach über eine API integriert werden.

Durch die API (Schnittstellen zu anderen Programmen) lassen sie Daten von anderem Tool einfach und unkompliziert übertragen. Mit einer two-way-syn kann das CRM sogar die Daten an das Programm zurückschicken. Das heißt durch das passende CRM bekommt man alles aus einer Hand - ohne 5 Webseiten und 3 Programme zu öffnen!

 

SALES

Der Salesfunnel kann in einem CRM gute abgebildet werden. Somit hat jeder Verkäufer eine Übersicht in welcher Phase jeder seiner Kunden oder ein Projekt ist.

Gewisse Phasen fordern gewissen Aktionen.

Nennen wir die erste Phase Prospecting in unserem Salesfunnel. Hier sucht man potenzieller Kunde. Mit ein paar Klicks kommt der Kontakt in ein automatisierte Mail Kampagne. Der Kontakt öffnet einen Link zu einem gewissen Thema, automatisch wird eine Aufgabe erstellt und den zuständigen Verkäufer zugewiesen. Jetzt kann der Verkäufer den Kontakt zu diesem Thema kontaktieren.

 Somit werden nicht nur Kunden durch einen strukturierten Prozess geführt, sondern jeder Verkaufsmitarbeit wird durch den Salesfunnel Schritt für Schritt geleitet. Das hilft meist jungen Verkäufe oder bei einer Umstellung des Verkaufsprozess!

UNSER TIPP: Für Verkäufer die viel unterwegs sind, ist eine Cloud Lösung ideal. Über die App einsteigen und schon hat man alle relevanten Informationen, kann sich Folgeaktivitäten setzen oder mit einem Click den Kunden anrufen. Einfach, schnell und effektiv.

 

Backoffice

 Nicht vergessen darf man die Möglichkeiten, die eine CRM dem Back Office bietet. Und hier meinen wir nicht nur eine raschere Auftragsabwicklung.

 Bestellungen können automatisch an die zuständigen Abteilungen weitergeleitet werden. Rechnungen und Mahnung werden automatisch erstellt und verschickt.

Auch DSVGO Einwilligungen können vom Kunden, Lieferanten, etc. eingeholt werden binnen Minuten.

 Nach einem Telefonat einfach Beschwerden, Bestellungen, Terminverschiebungen direkt in den Kalender des zuständigen Mitarbeiters eintragen, und vieles mehr.

Das erleichtert die Kommunikation intern, spart jeden Mitarbeiter wertvolle Zeit und das Backoffice unterstütz somit jeden Schritt im Salesfunnel.

 

Abteilungsleitung & Geschäftsführung 

Meetings bestehen meist aus der Präsentation von Zahl und der Erreichung der KPI‘s.

Wäre es das da nicht unglaublich hilfreich, wenn man sich Report so zusammenstellen könnte, dass man diesen regelmäßig mit wenigen Klicks bekommt?

Mit einem guten CRM ist das möglich.

Und es kommt noch besser: einige CRM Systeme errechnen einen Forecast. Durch das genaue Tracking in jedem Verkaufsschritt können diese ziemlich genau getroffen werden.

Jedoch ist hier Vorsicht geboten! Den ein CRM soll nicht als Kontrolltool für Mitarbeiter verwenden werden. Wird es als solches verwendet, wird es schnell uninteressant und Mitarbeiter nutzen das CRM nicht mehr oder tragen fehlerhafte Informationen.

 

Zum Schluss…

Eine Implementierung des passenden CRM System alle Abteilungen unterstützt. Durch einen gut eingeteilten und vorhersehbaren Salesfunnel steigt die Motivation der Mitarbeiter sowie die Zufriedenheit der Kunden.

 

UNSER TIPP: sucht euch ein CRM Tool, dass euch auch im Aufbau eine Salesfunnels schon unterstütze und Flexibilität für die konstante Verbesserung des Funnels bietet. Auch wenn das Unternehmen nur aus 2 oder 3 Person besteht - ein gutes CRM wächst mit der Firma mit.