naos Worklife #2: Digital First

Unser Digital First Ansatz erlaubt es uns zu jedem Zeitpunkt ideal miteinander zu kommunizieren

Gute Teams interagieren richtig, denn schlechte Zusammenarbeit erhöht nicht nur den Arbeitsaufwand, sondern produziert schlicht schlechtere Ergebnisse.

Da wir unseren Mitarbeitern eine sehr große Flexibilität zwischen Home-Office und Büro gewähren, haben wir uns für einen Digital-First Ansatz entschlossen, um eine bestmögliche Zusammenarbeit sicherzustellen. Digital-First bedeutet, dass jeder Mitarbeiter, unabhängig seines Arbeitsortes sich an Kommunikationen, Diskussionen und Meetings beteiligen kann. Dieses Konzept beinhaltet vor allem 3 Kernpunkte:

  • Austausch
  • Kommunikation
  • Arbeitszeiten
Austausch

Unter Austausch verstehen wir sämtliche Interaktionen untereinander, sowohl arbeitsbezogene als auch private oder soziale. Wir haben dabei einen Mix aus digitalen Bausteinen, als auch als persönlichen Interaktionen. Unser Digital-First Ansatz soll für Personen, die lieber aus dem Büro arbeiten & Personen, die lieber von zu Hause arbeiten, die gleichen Möglichkeiten und Chancen zu Interaktionen geben.

  • Genereller Austausch

Wir verlangen, dass jeder Mitarbeiter proaktiv den Austausch und die Interaktion zu den anderen Teammitgliedern sucht. Dies kann beinhalten, dass man sich zu gemeinsamen Bürotagen abspricht, gemeinsam via Video-Call zu Mittag isst oder auch auf Erfolge zusammen anstößt. In jedem unserer Räume im Büro gibt es Webcams, sodass man auch im Büro Mitarbeiter aus dem Home-Office entweder zu Meetings live dazu schaltet, oder auch schlicht ein Feierabend-Bier gemeinsam genießen kann.

  • Wiki

Wir haben unser internes Wiki, in dem die wichtigsten Abläufe und Prozesse dokumentiert sind. Dies beinhaltet generelle Themen wie das gesamte Digital-First Set-Up bis hin zu Arbeitsabläufen und Eskalationsstufen. Dieses Wiki ist ein iteratives Werk, das ständig angepasst und ergänzt wird, wenn sich bei naos etwas ändert. Dies gibt jedem Mitarbeiter die Möglichkeit seine Frage eigenständig zu beantworten und Prozesse und Abläufe bestmöglich zu verstehen.

  • Updates

Sollte es bei einem Prozess, Produkt oder Sonstigem zu gröberen Änderungen gekommen sein, dann wird dies nicht nur im Wiki vermerkt, sondern auch an das gesamte Team mittels Update kommuniziert. Somit hat es jeder Mitarbeiter selbst in der Hand, sich zu informieren, welches neue Feature released wurde oder welcher Prozess sich seit dem Meeting maßgeblich verändert hat.

Kommunikation:

  • Meetings & Video Calls:

Meetings, Calls etc. finden bei uns ausschließlich via Teams statt. Dabei kann es vorkommen, dass 2 Mitarbeiter zusammen im Büro sind und die anderen beiden sich aus dem Home-Office zu schalten. Hierfür haben wir die notwendige Technologie im Büro, um einen reibungslosen Ablauf solcher Hybrid-Calls zu gewährleisten. Mit Ausnahme einiger Meetings soll alles entweder hybrid oder digital besprochen werden können.

  • Public First

Der Großteil unserer Kommunikation via Teams soll ähnlich wie in einem Büro nicht hinter verschlossenen Türen, sondern im offenen Raum stattfinden. Deshalb urgieren wir sämtliche nicht private Kommunikation von privaten Teams Nachrichten in öffentliche Kanäle zu verlagern. Dies bietet vor allem den Vorteil, dass es für andere relevante Personen ersichtlich ist und auch im Nachhinein für neue Mitarbeiter verfügbar ist.

Neben unseren Arbeitskanälen haben wir auch unterschiedliche "Spaß-Kanäle" in Teams, in denen wir uns privat ebenfalls aktiv austauschen.

Human Touch

  • In-Person Meetings

Natürlich gibt es auch reichliche Vorteile eines persönlichen, nicht digitalen Meetings. Grundsätzlich darf jedes Meeting auch persönlich abgehalten werden. Ob es in digitaler oder persönlicher Form abgehalten wird, liegt letztendlich an den Meeting-Teilnehmern selbst.

Ganz bewusst führen wir aber sämtliche Mitarbeitergespräche, unser monatliches Jour-Fixe und noch einige weitere Meetings per Default persönlich durch.

Zusätzlich haben wir eine ganze Reihe an Events, Ritualen und Traditionen, die wir zusammen machen. Einen detaillierteren Überblick gibt es hier:

Arbeitszeiten

Wir unterscheiden die Arbeitszeiten bei naos vor allem nach der jeweiligen Rolle eines Mitarbeiters. Gewisse Mitarbeiter können völlig unabhängig mit freier Zeiteinteilung, also Asynchronität, arbeiten und bei anderen Mitarbeitern bedarf es gewissen Synchron-Zeiten:

  • Synchron

Vor allem Mitglieder eines Produktteams haben tägliche Synchronzeiten, in denen erwartet wird, dass sie in kürzester Zeit bei einem Call verfügbar sind oder Fragen beantworten können. Unser Produktteam soll schnell und effektiv die richtigen Entscheidungen treffen und diese anschließend in das Produkt integrieren können. Hierfür haben wir dezidierte Synchronzeiten, sodass alle Mitarbeiter immer am gleichen Strang ziehen können.

  • Asynchron

Mitarbeiter außerhalb eines Produktteams können grundsätzlich asynchron, also mit freier Zeiteinteilung arbeiten. Selbstverständlich gibt es auch hier Meetings, Kundentermine, etc., die eingehalten werden müssen, jedoch ist die asynchrone Arbeitszeit tendenziell deutlich höher als bei den Mitgliedern eines Produktteams.

Wenn du noch mehr über unsere Kultur bei naos erfahren willst, lies dir doch einfach durch, was wir als Team alles zusammen unternehmen und welche Traditionen wir regelmäßig bei naos pflegen.

Interessiert? Hier gehts zu unseren offenen Stellen! Jobs