Arbeiten bei naos - was dich erwartet / Teil 3: Management

Wenn mit Leidenschaft an aufregenden Ideen gebastelt wird, kann es schnell einmal chaotisch zugehen - wir können ein Lied davon singen.

Damit das Chaos nicht überhandnimmt, ist es wichtig, dass jemand den Überblick behält und alles in geregelte Bahnen lenkt. Genau das ist die Verantwortung des Bereichs Management.

Wir unterscheiden folgende vier Sparten, die gemanagt gemanagt werden wollen:

  • Projekt 
  • Produkt 
  • Team 
  • Organisation 

Projektmanagement 

Projekte haben ein klares Start- und Enddatum. Während ein Projekt läuft, ist es Aufgabe des Managements die Anforderungen abzuklären, genaue Aufgaben für alle Beteiligten zu definieren und sicherzustellen, dass alles im Zeitplan bleibt. Außerdem ist es wichtig, Probleme rechtzeitig zu erkennen und gegenzusteuern, sowie das Endergebnis abzunehmen und den letzten Feinschliff zu verpassen. 

In der 0 - Runde lernst du die Grundlagen von klassischem, sowie von agilem Projektmanagement, die Unterschiede zwischen den beiden und typische Anwendungsgebiete kennen. Hier findest du Videos und Artikel, die dir dabei helfen: 

https://blog.ganttpro.com/en/waterfall-vs-agile-with-advantages-and-disadvantages/ 

https://www.youtube.com/watch?v=nbETI6zt9dQ 

https://www.youtube.com/watch?v=DvBKevrItcc 

Produktmanagement 

Im Gegensatz zum Projektmanagement, hört Produktmanagement nie auf. Als Produktmanager agierst du als Mini-Geschäftsführer für ein Produkt. Du bist für die Produktvision, die Umsetzung, den Zeitplan, das Geschäftsmodell und die Finanzen verantwortlich. Außerdem bist du die Schnittstelle zwischen Sales, Marketing und Entwicklung und stellst sicher, dass alle gemeinsam am gleichen Strang ziehen. 

Zu Beginn geht es vor allem darum, dass du verstehst was ein Produktmanager macht. Wie unterscheidet er sich von einem Projektmanager? Warum braucht es überhaupt einen Produktmanager? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir auch hier ein paar Inhalte zusammengestellt: 

https://www.youtube.com/watch?v=i69U0lvi89c 

https://a16z.com/2012/06/15/good-product-managerbad-product-manager

Team 

Es heißt, dass viele Köche den Brei verderben. Wenn mehrere Menschen zusammenarbeiten, kommt es zwangsläufig zu Missverständnissen und Problemen. Andererseits kann ein gut eingespieltes Team Berge versetzen. Als Teammanager bist du das Öl im Getriebe, das sicherstellt, dass die Zahnräder in Bewegung bleiben.  Du bist operativ (mit)verantwortlich für die Ergebnisse und Entwicklung deiner Teammitglieder. Du verteilst konkrete Aufgaben, verantwortest Ergebnisse, bist Mediator bei Auseinandersetzung und stellst sicher, dass die gemeinsame Vision im Fokus steht. 

Wir bei naos haben ein ziemlich ausgeklügeltes System, das sicherstellt, dass die Zusammenarbeit gut funktioniert. Im ersten Schritt lernst du die Tools und Denkansätze kennen, die wir dafür verwenden. Dazu zählen OKRs, dass bereits erwähnte Snowflake, Weekly Updates und einiges mehr: 

https://www.youtube.com/watch?v=mJB83EZtAjc 

https://medium.com/@adilibrahim/4-5-things-i-learned-while-teaching-radical-candor-to-over-500-people-38db80c31284 

Organisation 

Die Entropie ist das Maß der Unordnung in einem System. Natürlicherweise nimmt sie ohne Zufuhr von Energie immer weiter zu. Damit die Entropie im System naos in Schach gehalten wird, gibt es das Organisationsmanagement. In diesem Bereich arbeitest du strategisch und Fachrichtungs-, sowie Abteilungsübergreifend; 

Du kreierst Organigramme, Stellen- und Aufgabenbeschreibungen, teilst Leute in Teams zu, definierst wie die Prozesse aussehen und entwickelst Systeme, die einen möglichst optimalen Ablauf unserer Prozesse sicherstellen. 

Die Grundvoraussetzung dafür ist ein Verständnis unserer Unternehmenswerte- & Kultur, sowie ein Überblick über verschiedene Organisationsformen von Unternehmen und deren Positionen. 

Hier ein paar Artikel zum Thema: 

https://medium.com/@wmorein/the-canonical-startup-org-structure-4e320d462864 

https://www.franchiseportal.at/ratgeber/darum-ist-organisation-im-unternehmen-wichtig-a-30457 

 Weiter zu Teil 4